Über uns Daten und Fakten Wärmeerzeugung Preise Kundenservice Informationscenter  
 
 
 
Wärmeverbund
Riehen AG


Margarethenstrasse 40
CH-4002 Basel

T 061 275 53 00
F 061 275 59 50

info@erdwaermeriehen.ch

Informationen über das Unternehmen
Mit der Gründung der Wärmeverbund Riehen AG durch die beiden Aktionärinnen Gemeinde Riehen (Aktienanteil 73%) und IWB (Aktienanteil 27%) wurde aus den bisher autonomen drei Wärmeverbunde Riehen Dorf, Niederholz und Wasserstelzen ein grosser Wärmeverbund konstituiert. Mit dem Bau einer rund 4.1 km langen Verbindungsleitung wurde bis Ende 2010 dann auch hydraulisch die Vereinigung vollzogen.

Mit dem Zusammenschluss können nun im Gebiet von Niederholz und Wasserstelzen wieder weitere Kunden angeschlossen werden. Die seit 1994 im Riehen Dorf installierte Geothermieanlage kann nun ihre ökologische, CO2-freie Wärme in ein doppelt so grosses Versorgungnetz abgeben und so die bestehende Anlagentechnik wirtschaftlicher genutzt werden. In einem öffentlichen Wettbewerb wurde 2010 der Namen erdwärmeriehen für die zu 50% aus Geothermiewärme stammende Fernwärme in Riehen erkoren.

Zur langfristigen Sicherstellung einer zuverlässigen Wärmeversorgung wurde die in die Jahre gekommene Grundlastzentrale im Haselrain 65 im 2010/2011 komplett saniert und auf den neusten Stand der Technik gebracht. Gleichzeitig wurde die Wärmeleistung um rund 10 MW gesteigert. Neben einer neuen, leistungsstarken Wärmepumpe für die Geothermieanlage wurden auch zwei grosse Gas-Blockheizkraftwerke eingebaut. Diese Blockheizkraftwerke produzieren Strom, welcher an die IWB verkauft werden kann und Wärme, welche ins Netz der erdwärmeriehen eingeleitet wird. Neben diesen Anlagen sind noch weitere mit Gas und Oel betriebenen Kesselanlagen in Betrieb um bei kalten Aussentemperaturen die benötige Spitzenlast an erdwärmeriehen für die Versorgung unserer angeschlossenen Kunden erzeugen zu können.

Im Frühjahr 2013 konnte mit der Inbetriebnahme der neu erstellten Spitzenlastzentrale-Süd ein weiterer Schritt zu Senkung der CO2-Emission gemacht werden. So wird in dieser Zentrale Wärme aus dem Fernwärmenetz der IWB ausgekoppelt. Die Fernwärme der IWB ist zu über 60% CO2-neutral. Die neue Zentrale ersetzt die bisherige Zentrale-Niederholz, welche mit zwei Öl/Gas Kesselanlagen ausgerüstet war. Mit dieser Massnahme können ca. 935 to/CO2 pro Jahr eingespart werden.

Angeschlossene Wärmebezüger
Ausbau des Wärmeverbundnetzes

Um der grossen Nachfrage nach erdwärmeriehen nachzukommen wird das Netz des Wärmeverbunds kontinuierlich weiter ausgebaut. Der Ausbau erfolgt koordiniert mit den Strassensanierungsmassnahmen von Gemeinde und Kanton. Seit der Gründung der Wärmeverbund Riehen AG ist die Länge der Versorgungsleitungen bereits um mehrere Kilometer gewachsen.

Der Netzausbau wird auch über die nächsten Jahre noch weiter gehen. Für entsprechende Auskünfte wollen Sie uns bitte direkt unter Tel 061 275 53 00 kontaktieren.

Leitungsnetz Wärmeverbund Riehen
Ihr Vorteil mit erdwärmeriehen

Mit dem Bezug von erdwärmeriehen wird Ihnen nicht nur das ganze Jahr bedarfsgerecht die gebrauchsbereite Wärme für die Raumheizung und die Brauchwarmwasseraufbereitung ins Haus geliefert sondern noch vieles mehr.

  • Mit erdwärmriehen kümmern Sie sich um Ihre Umwelt, da beim Vollausbau ca. 50% diese Wärme mit Geothermie CO2-frei aus dem Boden von Riehen gewonnen wird. Geothermie
    Die Verordnung zum Energiegesetz (Energieverordnung, EnV) schreibt vor, dass die Brauchwarmwassererwärmung mindestens zu 50% mit erneuerbarer Energie zu erfolgen hat. Mit erdwärmeriehen haben Sie diese Vorgabe bereits erfüllt und könne sich die Investition in weitere aufwändige Installationen oder Einrichtungen sparen.
  • Am Puls der technischen Entwicklung dank erdwärmeriehen. Aufgrund des grossen Anlagenparks mit unterschiedlichem Alter steht alle paar Jahre wieder Ersatzinvestition an. Dies bietet uns die Möglichkeit mit der technischen Entwicklung kontinuierlich Schritt zu halten und die Effizienz unserer Anlagen auf einem hohen Niveau zu halten.
  • Sie werden mit erdwärmeriehen zum Arbeitgeber. Mit der Investition in Bau und Unterhalt der Heizzentralen und dem Wärmeverteilnetz erhält das regionale Gewerbe interessante Aufträge was wiederum zur regionalen Arbeitsplatzsicherung beitragen.
Ziel und Zweck der Wärmeverbund Riehen AG

Die Gesellschaft verfolgt den öffentlichen Zweck des Betriebs eines Wärmeverbundes, der Nutzung der Geothermie und des Anbietens damit zusammenhängender Dienstleistungen.
Verwaltungsrat (mit Interessenbindungen per 31.12.2015)
  • Marcel Schweizer, Präsident des Verwaltungsrats
  • Verwaltungsratspräsident/Geschäftsführer Marcel Schweizer AG, Riehen
    Präsident Gewerbeverband Basel-Stadt
    Stiftungsratspräsident Gewerbestiftung, Basel
    Mitglied Gewerbekammer, Schweizerischer Gewerbeverband
    Verwaltungsrat Schutzfonds, Schweizerischer Gewerbeverband

  • Richard Grass, Mitglied des Verwaltungsrats

  • Reto Hammer, Mitglied des Verwaltungsrats
  • Abteilungsleiter Finanzen, Gemeinde Riehen
    Verwaltungsratspräsident ultralux marketing AG

  • Martin Niederhauser, Mitglied des Verwaltungsrats
  • Leiter Energielösungen & Telekom, IWB Industrielle Werke Basel

  • Frank Panhans, Mitglied des Verwaltungsrats
  • Leiter Netz Service, IWB Industrielle Werke Basel

von links nach rechts:
Martin Niederhauser, Richard Grass, Marcel Schweizer, Frank Panhans, Reto Hammer
Geschäftsführer

Matthias Meier, Projektmanager Energiedienstleistungen IWB
Matthias Meier, Geschäftsführer
Sitz der Gesellschaft

Wärmeverbund Riehen AG
Wettsteinstrasse 1
4125 Riehen
Eckdaten der Gesellschaft
  • Aktienkapital CHF 30 Mio.
  • Anteil Riehen 72,9 %
  • Anteil IWB 27,1 %
Korrespondenz und Rechungsadresse

Wärmeverbund Riehen AG
Margarethenstrasse 40
CH-4002 Basel
Telefon 061 275 53 00
Telefax 061 275 59 50
info@erdwaermeriehen.ch